Teamvorstellung: 2. Damen

Trainingszeiten

Trainer: Tim Benker
Tel.: 0176/84162337 | Mail: Tim.Benker@benker-betten.de

Trainingszeiten:
donnerstags, 19:10 - 20:30 Uhr, Sporthalle Brake

Aktuelle Tabelle und Spielplan

Mannschaftsfoto 2. Damen TuS Brake

Das Team

Von rechts nach links: Aurelia Rieth, Lina Heidbreder, Luisa Kucknat, SaskiaIndermark, Vanessa Vilmar, Fabienne DeyHintere Reihe: Caroline Wilke, Maria Kuhlmann, Lisa Schmitt, Lina Kuhlmann,Karolin Schwentker, Sarah Emmeluth, Carina Roche, Tim Benker(Trainer)Es fehlen: Marisa Rolf, Annika Twellsiek

Abgänge: Nadine Krips, Vanessa Poppe (beide weggezogen),Anika Saldic (1. Damen)Neuzugänge: Lina Heidbreder, Aurelia Rieth, Annika Twellsiek (alle dreiA-Mädchen), Fabienne Dey, Sarah Emmeluth, Luisa Kucknat und Lisa Schmitt

 

Starke erste Hälfte und eine durchwachsene Zweite. So in etwa lautet das Fazit der Saison 2016/17 der 2. Damenmannschaft des TuS Brake. Nach einer eher spärlichen Vorbereitung, aufgrund der USA-Reise des Trainers, startete das Team ohne ein einziges Vorbereitungsspiel und dezimiertem Kader in die Saison. Doch trotz einer Auftaktniederlage war die Stimmung gut und so konnten in den folgenden Spielen vielversprechende Erfolge gefeiert werden, so dass nur 4 Minuspunkte nach der Hinrunde zu verbuchen waren. Hervorzuheben ist dabei die mannschaftliche Leistung, die, gepaart mit individuellen Sahnetagen, einen guten Mix ergab. So fand man sich zu diesem Zeitpunkt auf dem ersten Platz wieder. In der zweiten Saisonhälfte zeigten sich jedoch in einigen Spielen die spärliche Kaderbreite (nur eine Auswechselspielerin) und die Unerfahrenheit des Trainers. So schmolz der Vorsprung auf die Nicht-Abstiegsplätze und man fand sich am drittletzten Spieltag vor einem echten Endspiel in und gegen die TG Herford. Dort zeigte man eine couragierte Leistung, konnte aber den Rückstand aus den Anfangsminuten nicht aufholen. Im vorletzten Saisonspiel fuhr man nach Löhne, die als Aufsteiger schon fest standen. Doch leider fehlte auch hier das letzte Quäntchen, um etwas Zählbares mitzunehmen. Schlussendlich zeigte die Mannschaft im letzten Spiel noch einmal was sie spielerisch drauf hat und verabschiedete sich mit einem Sieg in die Sommerpause. Auch wenn das erste Fazit nicht danach geklungen haben mag: Es war die beste Saison der zweiten Damen seit langem und die Mannschaft hat sich sowohl spielerisch, als auch individuell gesteigert. Schon während der Saison konnten sich vier A-Mädchen gut in das Team integrieren und zeigten bei ihren Einsätzen, wie sie die Mannschaften unterstützt und verstärkt haben. Aber auch von außerhalb kamen Verstärkungen hinzu, die nach und nach in die Abläufe integriert wurden. So sind wir für die neue Saison gut aufgestellt und wollen unser Ziel erreichen, besser zu sein als in der letzten Saison.

Mit sportlichen Grüßen,

Tim Benker

0