Brake´s 1. Herren feiert die ersten Auswärtspunkte

15.09.2014 13:09 von Marcel Tesch

Am Samstag kam es beim TuS Lahde/ Quetzen zum ersten Auswärtsspiel unserer 1. Herren. Nach verhaltenem Beginn und gerade einmal 4 Toren in den ersten 12 Minuten (2:2) kam Brake nach und nach besser ins Spiel und konnte einen ersten Vorsprung herausspielen. Nach 22 Minuten stand es 6:9 für Brake und Lahde sah sich zu seiner ersten Auszeit gezwungen. Doch auch in der Folge konnte Lahde nicht an Wurfeffektivität zulegen, was auch an Brake´s Abwehr und einem starker David Wächter im Tor lag. Zum Pausentee stand folgerichtig bereits eine 8:14 Führung auf der Anzeigetafel. Auch in der 2. Halbzeit änderte sich das Bild nicht. Brake konnte den Vorsprung weiter über die Spielstände 9:16, 11:18 und 12:20 ausbauen, ehe ein kleiner Schlendrian ins Spiel einkehrte. So kam Lahde noch einmal auf 5 Tore heran (17:22 und 19:24). Jedoch hatte Brake immer eine Antwort parat, so dass der verdiente Sieg nie gefährdet wurde. Am Ende stand es 20:27 und in der Kabine konnten die ersten beiden Auswärtspunkte gefeiert werden!

 

Neue Westfälische vom 15.09.2014:

TuS Lahde/Quetzen - TuS Brake 20:27 (8:14). "Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben wir eine richtig gute Abwehr hingestellt. Zudem hat David Wächter im Tor überzeugt. Ab der 15. Minute haben wir konsequent unser Spiel durchgezogen", berichtete Pressesprecher Simon Dreier. Dabei hatten die Gäste mit schlechten Trainingsbedingungen unter Woche und einigen Ausfällen im Spiel zu kämpfen. Jan Ober (Studium in Frankfurt) und Patrick Welge (beruflich in Düsseldorf) reisen nur zu den Spielen an. Toni Lippert (Grippe), Marius Merschieve und Florian Lange (beide verletzt) fehlten auch in Lahde gesundheitsbedingt. Trotz allem setzten sich die Gäste nach besagter Anfangsphase kontinuierlich bis auf 17:8 (35.) ab. Einige Unkonzentriertheiten ließen Lahde/Quetzen in der Schlussphase zwar noch einmal auf 25:20 verkürzen, in Gefahr geriet der Auswärtssieg aber nicht. "Da haben wir das Handballspielen ein paar Minuten zu früh eingestellt", wusste Dreier zu berichten. TuS: D. Wächter/Dreier; Kunz (8), L. Merschieve (5), J. Knefelkamp (5/5), L. Tiemann, Ober (je 3), Rolf (2), M. Merschieve (1), Junker, Welge, Heidbreder, Lange (n.e.), Stickan (n.e.).

 

Mindener Tageblatt vom 15.09.2014:

TuS Lahde/Quetzen - TuS Brake 20:27 (8:14): Lahde/Quetzen offenbarte erneut Startschwierigkeiten. Gegen die favorisierten Bielefelder hielt das Team von Wolfgang Prüm nur 17 Minuten mit (6:6). Dann häuften sich die Wurf- und technischen Fehler bei den Gastgebern, letztlich standen 34 auf dem Papier. „Brake hat unsere Fehler konsequent ausgenutzt“, blickte Prüm auf den richtungsweisenden 8:2-Lauf vor der Pause. Dem Rückstand lief Lahde/Quetzen nach Wiederbeginn hinterher. „Wir müssen unsere Fehler minimieren“, appellierte der noch sieglose Coach. Tore Lahde/Quetzen: Schäkel 5, Breuer 4/1, Essler 3, Beissner 2, Lampe 2, Pahnke 2, Linnemann 1, Busch 1.

Zurück