1. Herren: Knappe Kiste in Gehlenbeck

29.01.2018 20:01 von Marcel Tesch

 

Neue Westfälische Bielefeld vom 29.01.2018

TuS Gehlenbeck - TuS Brake 20:21 (10:12). Brakes Trainer Harmut Rittersberger hatte viel unternommen, um seine Mannschaft auf das in Gehlenbeck herrschende Haftmittelverbot vorzubereiten. Eine Woche verzichteten die Braker auch im Training auf "Pecke", doch Rittersberger musste feststellen: "Es war eine andere Sportart." 
Zwischenzeitlich konnten sich die Gäste zwar auf 10:7 (22.) und 13:10 (35.) absetzen, doch Gehlenbeck gelang wieder der Anschluss zum 14:14 (45.). In der Schlussphase drehte der starke Luis Merschieve die Führung um - 21:20. "Luis hat immer mitten drauf geworfen - und der Torwart ist immer zur Seite gesprungen", frohlockte Rittersberger, der auch Marius Tiemann lobte: "Die Beiden waren sicherlich unsere Erfolgsgaranten in der zweiten Halbzeit." Ein letzter Torwurf der Gastgeber konnte zur Ecke abgeblockt werden. TuS: Lyschick/Kirstein; L. Merschieve (7), Johannmeier (6/1), Schulze (4/3), Tiemann (2), Lause, Ober (je 1), M. Merschieve, Lange, Werner, Bartczak, Poppe. 

tl_files/Alle Bilder/Saison 17-18/brakeVsGehlenbeck_mm19_1718_nw.jpg

Glück gehabt: Marius Merschieve (mit Ball) und der TuS Brake gewannen nur knapp in Gehlenbeck. Foto: Andreas Zobe

Zurück