1. Herren: Niederlage lässt Brake auf Platz 3 abschließen

15.05.2017 21:05 von Marcel Tesch

Minden-Nord - TuS Brake 42:33 (21:15). Hohe Niederlage im letzten Saisonspiel. Brake reiste mit einem kleinen Kader an. Trotzdem wollte man aber die Saison auf Platz 2 abschließen und das letzte Spiel gewinnen. Leider kam es jedoch anders... Minden-Nord startete wie die Feuerwehr und lag schnell vorne. Bei den Gastgebern war jeder Wurf ein Treffer. Dem HSV gelang besonders in der Anfangsphase alles. Brake hingegen tat sich schwer. Man warf überraschen häufig über das Tor und auch die ersten beiden 7m brachten keine Tore. So verwundert es nicht, dass man schnell hinten lag (7:2, 9:3, 12:4). Die Gegentore fielen im Minutentakt. In Halbzeit 2 hätte es sogar nochmal knapp werden können. Beim 24:19 fing man einen Ball ab, aber der Tempogegenstoß wurde verworfen. Minden reagierte fix und innerhalb von 90sek. stand statt eines 4 Tore Rückstandes ein 8 Tore Rückstand auf der Anzeigentafel (27:19). Fortan willigten beide Mannschaften in den Spielstand ein und es wurde locker zu Ende gespielt.

Zu allem Überfluss knickten sowohl Hermann Hippe und Luis Merschieve im Laufe des Spiels um, so dass man keine weiteren Feldspieler mehr zur Verfügung hatte. Als positiv zu verbuchen war, dass Rene Lorge nun etwas mehr Spielpraxis in der Ersten sammeln konnte. Er traf zudem das erste Mal aus dem Feld heraus von der rechten Außenposition. Auch Patrick Bartczak zeigte eine ansprechende Leistung. Vorne gelangen ihm 9 Feldtore und hinten blockte er weg, was ging. Marius Tiemann zeigte sich vom Punkt erfolgreich und verbuchte starke 10 Tore. 

Aufgrund der Niederlage und des Sieges von Lahde/Quetzen schließt Brake die Saison auf dem 3. Platz ab. Am Ende war einfach die Luft raus und das hat man der Mannschaft auch angesehen. Nun geht es erstmal in die Sommerpause und über Pfingsten auf die (trotzdem) wolhverdiente Mannschaftsfahrt. 

Wir danken allen Fans, die uns die ganze Saison über angefeuert haben. Wir sehen uns spätestens auf den Handballtagen vom 31. August bis zum 3. September. Bis dahin, lasst es euch gut gehen!

 

Neue Westfälische Bielefeld vom 15.05.2017

Minden-Nord - TuS Brake 42:33 (21:15). Die Gäste gerieten über 2:6 (7.) und 4:12 (13.) schnell deutlich ins Hintertreffen. Insbesondere Top-Torjäger Julian Kaatze (256 Saisontore) war nicht zu kontrollieren und traf insgesamt 17 Mal. "Ein Auftritt, über den man eigentlich keine Worte verlieren sollte", meinte Brakes Trainer Max Rittersberger. "Das war Sommerhandball in seiner reinsten Form. Niemand konnte sich motivieren", fasste der Coach, der in der zweiten Halbzeit verletzungsbedingt noch auf Luis Merschieve und Hermann Hippe verzichten musste, zusammen. Das Verpassen der Vizemeisterschaft sei letztlich egal: "Die Jungs sind froh, dass jetzt Sommerpause ist." TuS: Wächter/Lyschick; Tiemann (10/4), Bartczak (9), Werning (5), Lause, Merschieve (je 3), Hippe (2), Lorge (1).


Westfalen-Blatt Bielefeld vom 15.05.2017

HSV Minden-Nord – TuS Brake 42:33 (21:15). Die Braker reisten mit dem letzten Aufgebot und vielen angeschlagenen Spielern zum HSV. Da aber auch die Einstellung bei den Brakern nicht stimmte, lag der TuS schnell 2:7 hinten (7.).Trainer »Max« Rittersberger: »Das war die schwächste Abwehrleistung, seit ich Trainer in Brake bin. Aber die Jungs sind durch.« So mussten auch noch Hermann Hippe und Luis Merschieve mit Verletzungen das Spiel vorzeitig beenden. An eine Aufholjagd war daher nicht zu denken. Immerhin zeigten Marius Tiemann und Kreisläufer Patrick Bartczak eine ansprechende Leistung. Brake beendet die Saison auf Platz drei. Rittersberger: »Es ist gut, dass die Saison jetzt vorbei ist. Nächste Serie greifen wir wieder neu an.«Brake: Wächter/Lyschik – Lause (3), Lorge (1), Merschieve (3), Bartczak (9), Werning (5), Johannmeier, Tiemann (10/4), Hippe (2).

Zurück