Lenste 2019

09.10.2019 20:10 von Marcel Tesch

tl_files/Alle Bilder/Saison 19-20/WhatsApp Image 2019-06-08 at 20.50.11.jpeg

tl_files/Alle Bilder/Saison 19-20/WhatsApp Image 2019-06-08 at 21.42.12.jpeg

tl_files/Alle Bilder/Saison 19-20/WhatsApp Image 2019-06-10 at 10.22.42.jpeg

 

Und jetzt alle zusammen: Mach den Hub,Hub, Hub, mach den Schrauber,
Schrauber, Schrauber, mach den Helikopter, 1 1 7. Unser jährlicher
Ausflug nach Lenste war wieder ein voller Erfolg und das obwohl wir auf
einen Bus zurückgreifen mussten.

Passend zum Jubiläum 30 Jahre Lenste Cup waren wir dieses Jahr nicht nur
mit Brakern unterwegs, sondern haben unsere Freunde von der JSG
Bielefeld 07 gleich mit eingepackt. Sowohl die Mädels in der D, als auch
in der C-Jugend haben die letzte Saison gemischt gespielt und sind mit
ihren gut eingespielten Mannschaften angereist. Die wunderschön bunten
Regenbogenshirts, die nun alle Vereinsfarben repräsentieren strahlten
auch bei grauem Wetter.

Während sich die weibliche D-Jugend souverän in die Finalrunde spielte
und die C-Mädels das ein oder andere Spiel ein bisschen verschliefen,
mussten unsere Jungs gegen D-Jugenden ran, die uns sowohl spielerisch
als auch körperlich ganz klar überlegen waren. Die Köpfe blieben
allerdings nicht lange hängen, denn mit einem gemeinsamen Ausflug auf
die Promenade war die Stimmung gleich wieder viel besser. Mit leckeren
Crêpes gestärkt - wenn der TuS Brake kommt, kann man ja nochmal ein
bisschen Teig anrühren - haben wir nun endlich herausgefunden, wie wir
mehr Spieler erzeugen können: Rennendes-Panoramabild.

Nach unserem Spaziergang war die Luft aber noch nicht raus und so wurde
fröhlich weiter gespielt. Von Rundlauf, über Volleyball und Fußball bis
Rugby können wir alles - zumindest probieren. Wenn der größte
Bewegungsdrang weg ist, dann können wir auch mal ganz anders: Ganz
gemütlich im Kreis sitzen und zusammen singen und tanzen. Achtung liebe
Eltern: Eure Kinder verfügen jetzt über ein großes Repertoire an
Party-Liedern. Zu schade, dass immer irgendwann die Nachtwächter kommen
und sich unser letztes Lied mit einem Lächeln anschauen uns dann aber
doch in unsere Betten schicken.

Vielleicht ist das aber auch besser so, denn mehr oder weniger
ausgeschlafen und vom Frühstück gestärkt haben alle Teams am sonnigen
Sonntag nochmal eine Schüppe drauf gelegt. Die C-Mädels gaben keine
Punkte mehr ab und wurden somit erster der Looser-Runde. Bei den beiden
D-Jugend Teams entlud sich ein Gewitter der Gefühle: Die D-Mädels
verpassten den Einzug ins Finale und waren nachher mal wieder super
selbstkritisch - dabei seid ihr doch einfach super und habt das gar
nicht nötig! Auch die Jungs waren eher unzufrieden mit ihrem Spiel.

Aber dann kam es gleich zweimal zum Showdown: Zeitgleich gaben die Jungs
in ihrem letzten Spiel nochmal alles und die Mädels kämpften um die
Medallien. Die Großen, die zur Unterstützung nochmal alle Braker
Fangesänge rausholten wussten gar nicht mehr wo sie hinschauen sollten.
Unsere kleinen Herren spielten ein viel besseres Spiel auf Augenhöhe und
obwohl sie mit einem Tor verloren, hatte Mika nachher Freudentränen in
den Augen. Nur wenige Meter entfernt geriet die weibliche D-Jugend in
einen 6:1 Rückstand. Aber Köpfe hängen lassen war nicht, stattdessen
spielten die Mädels eine unglaublich couragierte zweite Hälfte und
glichen mit sehr schönen Toren in weniger als 10 Minuten das Spiel aus.
In der Verlängerung wurde dann mit allem angefeuert was ging und die
Mädels holten sich den dritten Platz und rührten damit Frauke, ihre
Trainerin, zu Tränen.

Gefeiert wurde am Strand. Fast alle Kinder trauten sich ins kühle Nass.
Nach einer ordentlichen Matsch-Schlacht zwischen Jungs und Mädels, gaben
sich die C-Mädels einem minutiös getaktetem Sonnenbad hin, während die
Jungs ein bisschen herum tobten. Bleibt noch die Frage, wer Emma, unsere
kleine Gefahr, eingebuddelt hat. Irgendwann wurde es Zeit für die
Siegerehrung, auf der selbstverständlich die D-Mädels gefeiert wurden.
Allerdings war es fast genauso laut als der erste Platz (von hinten),
den die Jungs belegen, bekannt gegeben wurde. Das ist das tolle am
Lenste Cup: Wir sind alle Gewinner, die ein wunderschönes Wochenende mit
jeder Menge Spaß zusammen haben).

Total erschöpft aber glücklich, gab es abends noch Burger von
Grillmeister Ulli. Tanzen war dann doch irgendwie zu anstrengend, aber
das heißt ja nicht dass man aus voller Kehle mitsingen kann. Liebe
Eltern, ich hoffe die neu gelernten Musikstücke gehen euch nicht zu sehr
auf die Nerven, aber bitte notiert euch schon mal Pfingsten 2020 ganz
dick im Kalender. Eure Kinder sind nämlich jetzt schon heiß aufs nächste
Jahr!


Zurück